Wir haben das Gefühl, dreimal so viel wie sonst zu arbeiten, dabei geht alles mindestens zehnmal so langsam. Es beschleicht uns der Verdacht, irgendwie mit angezogener Handbremse zu laufen. Wie unangenehm. Die ambitionierte Aufgabe schon gleich früh am Morgen: Erfinde Dich neu! Mittags heißt es dann: Nimm es gelassen. Und abends könnte man resümieren: Nicht so schlimm, morgen ist auch noch ein Tag.

Abb: Bluse Kopernikus schwarz (€ 498), Gürtel Haeckel (€ 398), Stiefel Taglia Scarpe (€ 430), Elbsegler Mütze Cord braun (€ 249).

Wie auch immer wir es nennen oder lieber darüber schweigen, ich falle jedenfalls todmüde ins Bett und kann gerade noch zwei-drei Seiten lesen, das war’s. Aber, dass einem an einem Dienstag früh eine “schöne Restwoche” gewünscht wird in der Reinigung, in der nicht mehr viel los ist und wir die Gelegenheit zu einem kleinen Plausch nutzen zwischen Plexiglasscheibe und hinter FFP2 Masken, das ist schon irritierend. Die Woche hatte doch gerade erst anfangen!? Eigentlich gibt es ganz viel zu erledigen, wenn ich mir den Schreibtisch so anschaue.

Johanna, die neue für’s Online, steht in den Startlöchern, und ich erfinde sekündlich alle möglichen Ausflüchte, warum ich so “antriebsschwach” bin (auch so’n schöner Begriff). Nur das mit dem glücklich Aussehen, habe ich schnell gelöst. Ein wenig DADA Schulung hilft.

Abb: Maske von Oskar Schlemmer, Sessel Marcel Breuer, Foto Erich Consemüller 1926, Bauhaus-Archiv Berlin

Blazer und Pullover gibt es online, ebenso den Gürtel. Hose Margiela (privat), Schuhe Taglia Scarpe. Wenn Ihr so aussehen wollt wie ich, bitte schön, nichts leichter als das, vielleicht kann ich Thomas sogar das rote Sieb dafür abschwatzen. Und dann einfach Klick und das Foto ist im Handy bevor man noch lange das Lächeln üben musste. Zeit gespart für die Restwoche.