Follow the Journey

Posts tagged with ‘Taglia Scarpe’

FABULOUS EIKO AND LEANNA

Der Titel hört sich beinahe an wie der Anfang eines Märchens, feenhaft im Oktober-Regen mit verwunschenen Tieren und Wesen, die entlang der düsteren Bäume huschen. Was für ein schönes Wort dieses “fabulous” oder “famulös”, es zeugt von Begeisterung, Verwunderung und entführt uns kurzerhand aus dem Niesel-Alltag, um wie Kinder unter den tropfenden Blättern hindurchzulaufen. Taglia …

THE PINK-GLAM-GODET SKIRT

Drei Wörter, ein Name: Das neue Rock Modell für den Herbst-Winter 2022/23. Über die Farbe habe ich schon hinlänglich geschrieben. “Pink” ist “Pink”, wie ein erfrischendes Ausrufezeichen. Vielleicht mögen einige das Wort “Glam” nicht, weil es für “GLAMour” stehen könnte, wobei das auch durchaus seinen Reiz besitzt mit einer frechen Verführungskraft in dem sonstigen Einerlei …

SOMMERSALON GALERIE HEROLD

Vorgestern war die Eröffnung des Sommersalons der Galerie Herold, meinen Nachbarn in Kampen. Wie immer war es ein kleines gesellschaftliches Highlight und ein schönes Kunsterlebnis mit Champagner und Snacks, aber vor allem mit Gästen und Freunden, die ich gerne wiedersehe. “Nolde und seine Zeit”, heißt es links in den Räumen von Reiner Herold, rechts zeigt …

SCHOKOLADE ZUM FRÜHSTÜCK

Warum nicht mal den Tag verrückt beginnen? Am besten sich schon vor dem Einschlafen in der Nacht zuvor die bescheuertsten Aktionen ausdenken, was man dazu trägt, und vor allem, wo man es trägt. Genüsslich stelle mir das eigene Gesicht vor, wie ich mich hemmlungslos ausschütte vor Lachen über so viel Crazyness. Wer fragt “warum?”, ist …

AM VORABEND DER REVOLUTION

Manchmal ist es gar nicht so einfach, jeden Tag einen klugen, inspirierenden, mitreißenden Beitrag zu schreiben, mit der Sorge, dass sich wieder jemand vom Newsletter abmeldet, weil vielleicht mein Geschreibsel: zu kritisch, zu oberflächig, zu modisch, zu intellektuell, zu langweilig … ist. Ach, keine Ahnung, bringen wir es auf den Punkt: Mir fällt nichts ein …

WHO SAID LIFE IS EASY

Heute ist Freitag, der Dreizehnte. Wer abergläubisch ist, der bleibt im Bett, aber dort sterben bekanntlich die meisten. Also lieber aufstehen und den To-Do-Listen mit ein wenig Gleichmut begegnen. Ich habe mich in den Tag hineingeschrieben, habe ein wenig dabei gelacht, einmal sogar laut, die Sätze verschoben und die Wörter ersetzt, bis es stimmte und …