Follow the Journey

Adventskalender

SILVESTER. WENN ALLES GESAGT IST …

Sicherlich finde ich immer noch ein neues Wort für “besinnlich” oder “innig”, “herzlich” und “zugewandt”. Dann denke ich an so viele kleine Geschichten und Begebenheiten. In meinen Adventskalender habe ich eine Menge davon hineingesteckt, und der Jahresrückblick war angefüllt mit dem, was 2021 auszeichnete. Seit Tagen ist das Netz voll von Hoffnungen und Wünschen für …

23. DEZEMBER. À LA RECHERCHE … 

Wer denkt bei diesem Satzanfang nicht sogleich an Proust und seinen siebenbändigen Roman (1913 – 1927), in dem er eine ganze Epoche vor dem Vergessen bewahrte. Auf der Suche nach …. Was glaubt Ihr wohl, was sich hinter dem vorletzten Türchen im Adventskalender versteckt? Eine Zeit und ihr dazugehöriges Lächeln und Lachen. Baby Alpaka Hemd, …

22. DEZEMBER. EINMAL BIS ZUM HORIZONT

… und wieder zurück, so sehr liebe ich Dich! Es war das Lieblingsspiel mit meinen Kindern, wer fliegt weiter, wer liebt mehr? Und dann kreischten sie “… bis zum Mond” und dann “… bis zu den Sternen”. Der Adventskalender besitzt nur noch drei Türchen. Hier nun die Nummer 22, gleich nach der Sonnenwende mit dem …

21. DEZEMBER. EIN STRICK-MÄRCHEN

Heute erzähle ich ein modernes Märchen. Ein wenig stehle ich mir von den Gebrüdern Grimm und Rumpelstilzchen mit der schönen Müllerstochter und den Kammern voller Stroh, das sie zu Goldfäden versponn. In meinem Märchen gibt es keinen König, der sich erst seinen Tresor prächtig füllen läßt, bevor er das arme Mädchen heiratet. So läuft das …

20. DEZEMBER. OH TANNENBAUM

Über den Tannenbaum ist schon so viel gesagt und geschrieben. Alle Jahre wieder Oh! Tannenbaum. Als ich gestern Abend durch Altona radelte saß ein Mann in seinem Tannenbaum-Verschlag und spielte auf seinem Handy, keine Kunden. Vielleicht ist das Brauchtums-Bäumchen out in diesem Jahr, genauso wie das Sich-etwas-schenken. Wäre schade. Zum Glück bin ich altmodisch, und …

19. DEZEMBER. SMALL WORLD

Heute kalligraphiert Jeannine Platz in der Poolstrasse 30 die Tannenbaumkugeln nach Euren Wünschen (12 –15 Uhr) und gegenüber im Tempel sind die Bilder von Karlotta Freier zu sehen (im Anschluss). 140E 16th Street, New York nannte sie diesen Zyklus von Zeichnungen, die während des Lookdowns dort entstanden. Sie lebte weggeschlossen in einem winzigen Zimmer im …

17. DEZEMBER. DAS WUNDER UND DER GUTSCHEIN

Es gilt, ein wenig “pfiffig” zu sein, ein altmodisches Wort, immer verbunden mit einer kleinen Geschichte und dem Geschick, die Verhältnisse vorteilhaft zurechtzubiegen. Heißt übersetzt: Es gibt nur wenige Expemplare von der neuen Basic Bluse Kopernikus, und von denen sind nur die Hälfte fertig (Lieferkette usw.), der Rest (limitiert 12 Stück) kommt erst Anfang Januar. …

16. DEZEMBER. MEINE NEUE SACHLICHKEIT

Spontan verschiebe ich die ursprüngliche Überraschung für Adentskalender No.16 ins nächste Türchen und schaffe Platz für ein alltägliches Wunder, geklaut heute früh exklusiv für Euch. Die Spannung steigt, die Auflösung gibt’s zum Schluss … Es beginnt mit meiner neuen Sachlichkeit, die ich nachfolgend etwas prosaisch zum Besten gebe … Seit den frühen Morgenstunden liege ich …

15. DEZEMBER. SWINGING CHRISTMAS

Wieder ein Lied, wieder ein Fifties Rock aus dem Hamburger Atelier. Diesmal mit einem außergewöhnlichen Jacquard von leuchtend bis dunklem Kaminrot, Orange, grau und weiß-beige. Dazu ein Tannenbaum und eine Kirche (Michaeliskirche, Hamburg). Ich übe mich für Weihnachten und packe in den Adventskalender Türchen No. 15 den ultimativen Swing. Zuerst das Lied. Laut stellen, mitsingen …