Follow the Journey

Dienstag

MIND THE DATE: ANLEITUNG ZUM UNPERFEKT SEIN

Die Welt unterteilt sich in die unterschiedlichsten Charaktere. Da gibt es die “Volltischler” und die “Leertischler”, jene, die aus der Unordnung leben, und jene, die am Feierabend einen aufgeräumten Arbeitsplatz hinterlassen. Wir haben die Messies und die Wergwerfer, die Achtsamen und Unachtsamen, die Perfekten und die weniger Perfekten. Victor Graf von Schwerin wird uns am …

DIENSTAG REVIEW: PERU KULINARISCH

Die Küche Perus. Ich habe keine Ahnung, was sie ausmacht. Die reiche Geschichte des Landes, seine Geographie, alles ist nur schemenhaft in meinem Kopf. Ich lese und stöbere und notiere mit wachsendem Erstaunen. Als Titel hätte ich auch “Mega-Diversität” wählen können, denn in jedem zweiten Satz taucht dieser Begriff in meinen Recherchen auf. Schuhe Taglia …

BROMBEER DIENSTAG NEWS

Zwei Nachrichten in einer verpackt: Als erstes gibt es eine neue Bluse, ein Basic-Modell, auf das manche schon sehnsüchtig warten, hatten wir doch in all den Monaten diesen Schnitt nicht verwendet. Er gehört zu den Evergreens von Roma e Toska mit überschittener Schulter, kleinem maskulinen Kragen à la Jil Sander und kastigem Rumpf, der durch …

MIND THE DATE: DIE IT’S A DIENSTAGE

Man könnte diesen Beitrag auch beginnen mit den Worten: Vor dem Spiel, ist nach dem Spiel. Denn kaum ist ein Highlight wie der Abend mit Robert Eberhardt/Felix Jud vorbei, steht schon der nächste IT’S A DIENSTAG Salon an. Außerdem hat dieser Fussball Slogan etwas mit unserem übernächsten berühmten Talkgast zu tun. Aber der Reihe nach. …

DIENSTAG REVIEW: DER BUCH-UNTERNEHMER

Der erste IT’S A DIENSTAG im neuen Jahr beginnt mit einem Highlight: Robert Eberhardt, Unternehmer, Galerist, Kunsthistoriker, Buchliebhaber, Eigentümer eines der renommiertesten Buchgeschäfte in Deutschland, ja in Europa, gerade mal Mitte Dreißig. Auf meine Eingangsbemerkung: Er könne mein Sohn sein, erwidert er “…und noch so einiges mehr”. Schlagfertig ist er also auch, und sorgfältig stilvoll …

GEHT ‘NE FRAU MIT ‘NER SCHREIBMASCHINE

… am Meer entlang. Klingt nach der Variante eines alten Mehrstrophen-Liedes, in dem es früher weiter hieß: “’ne jede aber kann das eben nicht, das muss verstanden sein.” Mag sein, in gewisser Weise bin ich konkurrenzlos, weil früh, weil bekloppt und weil zumindest die Jahreszeit nicht angemessen ist. Egal: Mir war danach. Heute in den …

MIND THE DIENSTAG

Heute kein Rätsel, keine Party, kein IT’S A DIENSTAG (ausgefallen, verschoben), dafür auf der Insel ein Winter-Wonderland, wie wir es alle zu Weihnachten sehnlichst erwünschten. Da regnete und stürmte es. Gehört auch dazu. Nun zeigt sich Sylt wieder von seiner schönsten Seite. Ich genieße die Einsamkeit, die Natur mit diesem eisigen Sonnenschein, und freue mich …