Die Zeitschrift BUNTE plante eine Sylt Story, Modellregion, Frühling, herbe frische Luft, besondere Persönlichkeiten und … bin gespannt was noch. Am Nachmittag bin ich dran, übe vorab das Lächeln, probiere verschiedene Outfits. Kurze rosa Hose und die schwarzen Stiefeletten von Taglia Scarpe sind gesetzt, die hatte ich schon an, bin zu faul mich komplett umzuziehen.

Oh, wie ich mich quäle mit dem Lächeln vor der Kamera, mal bin ich zu ernst, grinsen geht gar nicht und skeptisch in die Luft schauen noch weniger. Zuerst die neue Kopernikus Bluse, lässig, einfach das Hemd anbehalten, genauso die Vintage Kette von Yves Saint Laurent aus der siebziger Jahren. Überstülpen und fertig.

Mein Lieblingslook wird sicherlich abgelehnt, zu dunkel, dabei mag ich es als Kontrast zum Sonnenschein: Day-and-Night Pullover mit weißen Shirt darunter. Ich versuche es mal mit engelsgleichem Blick. (Schon dicht dran, bin nur nicht ich.)

Alternativ ginge das Ruwenzori Hemd, gefällt mir ebenso gut, ein wenig gekrempelt und nicht so ordentlich, könnte mich so präsentieren mit meiner Haltung von “Fashion is all”.

Und was ist es geworden? Der rote Blazer. Ein “Gewinner-Rot” wie der Berliner Fotograf Frank Zauritz meinte. Das Team um die Redakteurin Ilka Peemöller liebt das Kapitänshaus und alles was dort drin ist. Geht mir wie Öl runter.

Das Gespräch ist schnell vertraut und … dann klappt es auch mit dem Lächeln. Ich hoffe, wir werden es sehen in der nächsten Ausgabe BUNTE.