… so heißt der neue Bildband von David Hockney’s Malereien auf I-pad, die während der Covid-Zeit in der Normandie entstanden und nun in der Royal Academy in London ausgestellt werden. Wie recht er damit hat, und wie unbändig erfrischend zeigt der 83-Jährige seine Lebensfreude in einer Gegenwärtigkeit, die für ihn gleichbedeutend mit “ewig” ist.

Art-Lunch mit Karen Michels im Tempel von 1844, Thema David Hockney.

Vielleicht hat es mir Karen Michels schon bei unserem David Hockney Lunch vor ein paar Monaten erzählt, vielleicht habe ich es auch parallel erfunden, sein “Spring cannot be cancelled”. Mit meinem manchmal nervenden “Hier-und-Jetzt-Charakter” fühlt es sich berauschend an, über die Wiesen zu wandern und das Grün in seinen unendlichen Nuancen mit den Augen aufzusaugen.

Die I-pad Bilder von Hockney sind am schönsten mit ihrer Beleuchtung, ich habe stattdessen die abendliche Sonne im Gegenlicht. Der Effekt ist ähnlich, es strahlt, die Farben erhalten eine faszinierende Intensität.

Ich mache das hundertste Foto, Hockney malte wie im Rausch mehr als hundert Bilder. Claude Monet erlebte vierzig Frühlinge nur eineinhalb Autostunden von Hockney’s Landrefugium entfernt. Er ist einer seiner großen Vorbilder.

Abb: David Hockney, Installation Piccadilly Circus, 2021

“Vergiss nicht, dass Du die Sonne und den Tod nicht lange betrachten kannst.” Steht es im Wechsel mit einem übergroßen Leuchtbild von Hockney wie von Kinderhand geschrieben nun am Piccadilly Circus.

Dieser Frühling ist besonders nach dem kalten Regengrau der vergangenen Wochen. Er hat sich wie für uns konserviert in seinem Grün, und nun will er nur noch genossen werden …

… so wie ich gerade den Prototypen der Wiesenblumen-Bluse genieße. Ein Stoff aus früheren Kollektionen, ein neuer Schnitt: Oversized wie eine Pelerine, wie eine Tunika, schwingend zu tragen über der kurzen Hose oder der engen Jeans, maskuline wie ein Herrenhemd und so unglaublich erfrischend wie ein Tag im Frühling.

Blumenwiesen-Stoff mit YSL Vintage Brosche (€ 450).

Nächste Woche wird das Hemd mit anderen Stoffen in Produktion gehen. Diesen Prototypen gibt es für Blogleserinnen heute zum Sonderpreis (2 Unikat-Proto-Modelle, Sonderpreis je € 300), Uni-Size.