Um 7:10 Uhr poppt der Newsletter der Süddeutschen Zeitung auf. Ich sitze am Schreibtisch, es ist Reformationstag oder Halloween, auf jeden Fall Feiertag hier oben im Norden. Kurz unterbreche ich meine Arbeit: “Israel verstärkt Bodeneinsätze, Wüst für Asylverfahren in Afrika …” – So die Überschriften von Oliver Klasen, Redakteur Express-Desk, verantwortlich für diese Depesche.

Er ist es dann auch, der ungewöhnlich beginnt mit dem Stichwort “news fatigue“, die Erschöpfung über so viele negative Schlagzeilen. “Ich kann Sie verstehen”, führt er fort. “Und ich schreibe jetzt etwas, was ich als Nachrichtenredakteur vielleicht nicht schreiben dürfte: Schalten Sie ab und zu mal aus. Legen sie das Smartphone zur Seite. Sie sind nicht verpflichtet, all das zu lesen.

Das ist mutig aus dieser Ecke, aus der die Bezahl-Nachrichten kommen. In der Tat lese ich nicht weiter, sondern tauche ein in meine fabulösen Geschichten von einem heiter-tiefsinnigen Allerlei.

Vintage Gürtel Yves Saint Laurent (€ 350).

Nichts Politisches, nichts, mit dem man die Welt retten kann, nur ein wenig sich selbst, indem man gut gelaunt ist, für eine Weile, einfach so.