Was wären die Künstler und Modeschöpfer ohne ihre Musen, jene Menschen, vornehmlich Frauen – gibt zu denken – die den anderen bestätigen, fördern, inspirieren, sanft und klug begleiten. Was wäre Picasso ohne Fernande, Olga, Marie-Therese, Dora, Françoises und Jacqueline? Was wäre Yves Saint Laurent ohne Loulou de La Falaise und Betty Catroux, was Alexander McQueen ohne Isabella Blow … Wer war die Muse bei Coco Chanel? Davor habe ich alles Männer aufgezählt, aber tippe ich “Gabrielle Chanel Muse” ein, kommt nichts – kann einem auch zu denken geben und ist definitiv falsch. – Natürlich hatte sie ihre Musen wie den Großfürsten Dimitri Pawlowitsch Romanow, den sie 1918 in Paris kennenlernte, die polnische Pianistin Misia Sert, die in Paris einen Salon führte, und natürlich ihre enge Freundin, die Schriftstellerin Colette …

02-Misia-Sert-and-Coco-Chanel-01Isabella Blow

Nun komme ich zu 2018, zu Roma e Toska, mir als Designerin und zu meinen Musen, die wie alle anderen Musen ihre eigenes besonderes Leben leben, und trotzdem noch die Zeit fanden, mich zu begleiten, mich zu inspirieren und meine Welt ein wenig zu ihrer Welt machten.

Lesen Klaus Brinkbäumer

Bei mir heißen sie Cornelia, Christiane, Steffi, Kathrin und Maren (als letzte hinzugekommen). Sie beschreiben und verwandeln meine Modelle und Outfits auf einzigartige Weise und machen sie zu ihrem ganz eigenen Look.

Bodo's BootstegTütü Rock

Ich schlüpfe an ihrer Seite in die Rolle der Beobachterin, die lernt, wie sie es tragen, welche Gedanken ihnen dazu kommen, welche Bücher sie lesen, welche Filme sie sehen … – Was wäre mein 2018 ohne sie!

MusenMusen

Auszug aus einer Musen-E-Mail als Kommentar zu meinen neuen Editionen:

Braves Mädchen. Als gute Mutter, müsste ich natürlich sofort ein Flugticket kaufen und schneller bei Dir sein als Du Haare waschen kannst, aber, aber, Du bist ja schon groß und ich komme im Moment hier schlecht weg, behalte Dich aber im Sinn und werde die nächste offene Lücke mit einem Shuttle nach Sylt schließen. 

Deine letzte, ergänzende Lektüreliste, hat mich nicht nur stark beeindruckt, sondern auch in ziemliche Verwirrung gestürzt. Hieß das Thema nicht Wasser? Oder habe ich es falsch verstanden. Alles sehr kryptisch. Bindest Du Deinen Ballon nun an drei astronomische Schwergewichte, um damit den Grund des Meeres zu erreichen oder um eine Fahrt ins Universum zu unternehmen? Für All und Alles, ja alle Fälle schicke ich Dir mal die Kiste, die es bei der Büchergilde gibt, ist zwar für Kinder, aber..kommt bestimmt auch Deinen Universalbedürfnissen entgegen. Sie heißt:

IMG_0743
Berichte mir mehr davon. Alles hat mich schon immer brennend interessiert. Drum habe ich auch die Box. Ganz ehrlich, ich bitte um Aufklärung. Falls Du zu Saison-Ende-erschöpft bist, kann Deine Kant-Expertin (Anm. hier ist Toska gemeint) sicher weiter helfen. 
Alles Liebe von Amöbenfreundin,
steffi