Heute packe ich in den Adventskalender das Erlebnis von einem wunderschönen Abend mit Frederik Schwarz, dem Senior Jewellery Expert von Christie’s, mit Christiane Gräfin zu Rantzau, Chairman Christie’s Deutschland, Gundula und Klaus Dupont, angereist aus Berlin mit ihren bezaubernden Objets Trouvés, Saadia Zaafar aus Pakistan, die den Frederik in ein Fachsimpeln über Schmuck verwickelte, den gebannt lauschenden Gästen unter der Kuppel und dem Duft von Kerzen und Feuer im Kamin, der die Räume füllte.

Christie's AbendChristie's AbendKlaus Dupont

Manche erinnern sich sicherlich noch an die Adventskalender mit den bunten Bildern auf Transparentpapier, beleuchtet von der Rückseite, ein Ausschnitt aus einer Weihnachtswelt, das einen als Kind den ganzen Tag begleitete. So geht es mir heute morgen, nur ist es eine ganze Abfolge von Bildern, die sich zusammensetzen zu einem außergewöhnlichen Erlebnis in der MILCHSTRASSE 11.

Christie's AbendChristie's Abend

Drei Vorträge hätte er machen können, so Frederik Schwarz, denn das gefundene Material zu dem Stichwort “Flora und Fauna im Schmuck” von der Antike bis hin in die Gegenwart war überwältigend. Ich fühle mich geschmeichelt, dass der Connaisseur, der schon als kleiner Junge die Abbildungen von Juwelen aus dem Zeitschriften seiner Mutter ausschnitt, sich immer wieder neu thematisch auf meine Kollektion einstellt. Dieses Mal wählte er sein Sujet passend zu den Fabeln von Jean de La Fontaine und da durften die Panther von Cartier natürlich genauso wenig fehlen wie der Schmetterling von JAR (Joel Arthur Rosenthal) oder der Vogelring aus vorchristlicher Zeit.

Panther CartierChristie's Abend

Es ist beinahe Mitternacht als die letzten Gäste gehen und ich mit Sam, meinem “Security” um die Alster herum nach Hause radele. Noch auf dem Fahrrad erhalte ich die SMS von einer Freundin: “Danke für den wundervollen Abend … es ist wie in einer anderen Welt.” – Gundula und Klaus Dupont werden heute noch bis 14.00 Uhr in der MILCHSTRASSE 11 sein.

Alster