Sie schweben als neue Avatare in unseren Meeren, die “Res Navalis”, wie sie der Berliner Künstler Ulf Saupe genannt hat und wie sie jetzt in unserer Ausstellung in der MILCHSTRASSE 11 zu sehen sind. Es handelt sich um Plastiktüten, die unsere Ozeane verschmutzen, todbringende Geschöpfe unserer Konsumgesellschaft. Als Fotogramme hat sie der Fotograf festgehalten und als Serie neben die “Waterscapes” gehängt. Schön anzusehen, “The Beauty of the Desaster”, wie Ulf Saupe es bezeichnete.

ResNavalisNr36

Diese Arbeiten fesseln mich in ihrer Vieldeutigkeit und in dem Zusammenspiel mit meiner Mode, den Accessoires, den Wasserlandschaften in unmittelbarer Nachbarschaft. Wer Lust hat, kommt an diesem verkaufsoffenen Sonntag vorbei: 13 – 17 Uhr, dann bin ich wieder da. Oder schon heute oder morgen (11 – 19 Uhr) und Carmen Palomino freut sich auf Euren Besuch.

ResNavalisNr41Waterscape Ausstellung Süddeutsche Zeitung

Ausschnitt aus Süddeutsche Zeitung, 29.5.2019