Ihr seid nicht vergessen, auch wenn ich manchmal zu spät bin, früh am morgen, wenn ich jetzt seit 5.45 Uhr an einem anderen Projekt schreibe, das aber noch top-secret ist. Also, ich eile mit den Zeilen, damit dieser Blog noch rechtzeitig zum Samstag Frühstück hochgeladen wird … Zwei Tickets gibt es zu verschenken für das beinahe ausverkaufte Konzert des Jazzpianisten David Helbock im Keitumer Kontor morgen um 17.00 Uhr. Und ich habe die Qual der Wahl an welche meiner KundInnen ich sie vergebe. Kommt heute vorbei, plaudert, probiert und kauft und dann … Schauen wir mal, wer die Glücklichen sind!

Leichte Blazer

Der 32-jährige David Helbock gehört zu der Generation junger Jazzmusiker, die die Grenzen ihres Metiers sprengen, die das musikalische Verständnis von alt und neu, von Komposition und Improvisation, von Stil und Persönlichkeit radikal verändern und ihren eigenen Weg gehen. Roland Spiegel vom Bayerischen Rundfunk schrieb über ihn: “Wenn er spielt, erlebt man Neues. Und es ist nie verkopfte Musik – sondern eine, die den Kopf und den Körper mitreißt … ” – Es gibt, wie ich soeben erfuhr, noch Tickets für die erste Reihe (€ 45,00).