Gestern Abend war Generalprobe hier in Kampen auf Sylt von “Töchtern erklären Müttern die Welt” mit Romas Ausführungen über ein verändertes Weltbild und das “Leben des Galilei” von Bertolt Brecht. Wir saßen am Tisch und lauschten gebannt, während sie wie selbstverständlich von Aristoteles, Ptolomäus, Kopernikus, dem Papst Urban VIII, Florenz und Venedig im 16/17.Jahrhundert sowie Brecht im Exil 1939 in Dänemark erzählte.

GalileiKopernikus

Der Kosmos wurde zerlegt und wieder neu zusammen gebaut. Empirische Erkenntnis gegen Obrigkeitsdenken. Fakten gegen überkommene Wertvorstellungen. Und über allem steht: Wieviel ist der Einzelne bereit zu opfern für die Wahrheit der Wissenschaft! Wer Roma kennt, weiß, dass sie den großen Bogen schlagen kann, dass es ihr wie einer Hochsportlerin gelingt, vom 16. Jahrhundert in unsere Jetzt-Zeit zu springen. Ohne mit der Wimper zu zucken, holt sie die verstaubte Lektüre unserer Schulzeit hervor und zeigt deren faszinierende Aktualität.

Galilei

Ich gebe zu, ich habe mir das Buch gestern Abend im Bett noch einmal richtig vorgenommen, mit dem üblichen Bleistift in der linken Hand und habe auf beinahe jeder Seite meine Markierungen gemacht und Wörter sowie Satzfetzen eingekringelt:

GalileiGalilei

“Wie könnten die Mächtigen einen frei herumlaufen lassen, der die Wahrheit weiß, und sei es eine über die entferntesten Gestirne? Meinst du, der Papst hört deine Wahrheit, wenn du sagst, er irrt, und hört nicht, dass er irrt? Glaubst du, er wird einfach in sein Tagebuch einschreiben: 10. Januar 1610 – Himmel abgeschafft?” (Sagredo, Freund von Galilei, Bertolt Brecht, Seite 38).

Galilei

Mind the Date: Morgen, Sonntag, den 3. November 2019, 12.00 Uhr laden wir ein zum Brunch und Vortrag GALILEI und “Töchter erklären Müttern die Welt”, MILCHSTRASSE 11 in Hamburg. Ich freue mich auf Euch, es wird spannend, soviel ist klar! Dazu gibt es Croissants, Brot, Butter, selbstgemachte Marmelade und Crément (Pö19). Eintritt € 10,00 für die junge Referentin.

Pö19