Wenn sich Himmel und Meer nicht mehr trennen und die Dünen im Nichts verschwinden, wenn selbst ich nicht mehr in die trägen Herbstwellen springe, dann scheint die Saison auf Sylt zu Ende zu gehen. Gestern haben wir gepackt und sind mit 3 Koffern und 4 Taschen von der Insel gereist.

Sylt

Ab heute geht es weiter in der MILCHSTRASSE 11 in Hamburg. Mein “Salon des 21. Jahrhunderts”, wie ihn einige nennen, wird mich wieder in seinen Bann ziehen. Es steht viel an: neue Modelle, zahlreiche Events und die letzten Korrekturen am Online Shop (jawohl).

Sylt

Und trotzdem werde ich den feuchten Nebel auf der Haut vermissen, wenn ich an der Uwe Düne vorbei ans Meer stiefel, immer schnellen Schrittes mit dem Hund an der Seite und 1000 Gedanken im Kopf.

Sylt

Ich weiß, Euch geht es ähnlich, Ihr vermisst genauso diese Insel, das Klagen über das Wetter und das Staunen über dieses sagenhafte Licht, das den Wiesen, dem Sand und dem Meer seine einzigartigen Farben verleiht. Wir sind Experten geworden, dem Morgen-Dunst die schönsten zartesten Nuancen von grau, blau, grün und beige abzuringen. Wenn ich so schreibe, rieche ich sie förmlich, die schier unendlichen “shades of grey”, höre dazu die Möwen kreischen und denke an Henry Beston und sein “Haus am Rande der Welt”.

Sylt

Wir müssen schnell wiederkommen. Weihnachten, klar, das ist gesetzt. Und dazwischen? Lasst mich überlegen, vielleicht komme ich mit einer schönen Weekend-Idee um die Ecke, mit Wellness im Hotel, einem kleinen kulinarischen Kurs mit dem Grafen oder einem Überraschungsgast aus der Literatur, einer Ur-Sylterin, die erzählt, und einem Styling mit mir und der aktuellen Kollektion. Die Heizung läuft, der Kerzen brennen und Sylt wartet mit seinem rauen Charme von Nieselregen und Wind. Melde mich dazu in kürze, Ihr könnt inzwischen schon davon träumen.

Sylt