Es ist Sonntag Morgen, grau. Kuschelig warm sitze ich in der Poolstrasse, die erneut zu meinem “Wohnzimmer” mutiert ist. Links von mir der Kaffee, vor mir die Skizzen und Notizen zu dem, was kommen wird. Eine Mischung aus kindlicher Bastelei und intellektuellem Gedankenschnipseln. Ich bin mal wieder am “Fischen” zwischen den Welten. Ab und an hört man die Kirchenglocken aus der Ferne läuten, könnte der Michel sein, zur vollen, viertel und halben Stunde. Aufgemerkt, es gibt ein Sonntagsrätsel.

Im Mittelpunkt steht eine Kollektion, von der es nur noch drei (!) letzte Teile gibt. Der Mann, der gleichzeitig Namensgeber der Edition ist, würde in einem Monat 551 Jahre alt werden. Damit ging es für mich weit in die dunkle Geschichte des ausgehenden Mittelalters, in dem die Erde noch eine Scheibe war und sich die Sonne um sie herum drehte.

“Zweifel ist zwar kein angenehmer geistiger Zustand, aber Gewissheit ist ein lächerlicher”, schrieb Voltaire (1694 –1778) gut zweihundert Jahre später und wurde zum Vorreiter der Französischen Revolution. Er besaß eine ähnliche Antriebsfeder, den Dingen auf den Grund zu gehen, wie die gesuchte Person und mit ihr so viele andere große Philosophen und Wissenschaftler.

Aber zurück zu meinem Helden, der mich über so viele Monate bis heute inspirierte: Der Mut, das Universum neu zu denken! Die Einsamkeit, sich gegen das tradierte Wissen zu stemmen. Die endlose Arbeit in der kleinen Kloster-Kammer, um die revolutionäre Theorie mathematisch zu beweisen. Und am Ende die Verzweiflung, wenn das eigene Leben nicht ausreicht, um aus Behauptung Gewissheit zu machen.

Ich finde es gewaltig, atemberaubend, fesselnd. Genauso wie wir auf der Suche nach einem neuen Voltaire sind, brauchen wir auch diesen Mann, mit dem ein neues Zeitalter anbrach. Ich finde das Thema so aktuell wie eh und je, hege und pflege meine Stücke, die ich davon besitze.


Wie hieß die Kollektion?

Für die richtige Antwort (info@romaetoska.de) gibt es einen Gutschein über € 50,00, den ich umgehend per e-mail an die GewinnerInnen verschicke. Einzulösen bis einschließlich 22.1.2024.

Und wer auch noch weiß, wie der Spruch über ihn heißt, bekommt ein kleines Handgelenk-Einsteck-Tüchlein aus der gleichnamigen Kollektion dazu.