Das Bild ist die Mondkonstellation heute und dient als Platzhalter für alles, was da kommt, denn gestern wurde bis spät geshoppt mit so lieben Kundinnen, dass ich darüber ganz vergessen habe, den Adventskalender vorzubereiten. Macht nichts, dafür gibt es heute ein ganz besonderes Türchen zu öffnen, das sogar zu einer “Schwingtür” wird, die immer wieder aufklappt, um reinzuschauen. Heute Abend haben wir Weihnachtsfeier von Roma e Toska, – MitarbeiterInnen dürfen ab jetzt nicht weiterlesen!! – und ich lasse Euch beinahe in Echtzeit teilhaben an den Vorbereitungen, die schon vor drei Tagen hätten abgeschlossen sein sollen. Typisch, immer auf den letzten Drücker. 

Alster im Dunkeln

Wir wollten eigentlich schon vor einer Woche in so einem Edelschuppen feiern, einfach das Geld verprassen und uns verwöhnen lassen. Aber dann fühlte sich das für mich nicht richtig an und nicht alle konnten dabei sein. Darum lieber innig und bescheiden mit hohem “self-made” Faktor sowie mit allen Mitarbeitern, Family (nur Roma fehlt noch), der Schnitt-Direktrice, einer Muse und einer Consiliere. Tina reist von Sylt aus an, damit ist dort heute nur bis 15.00 Uhr geöffnet, und schläft später in dem etwas schrulligen Hotel am Mittelweg um die Ecke. Melanie drückt ihr Baby dem Ehemann in die Arme und rast als Mutter “out of duty” zu uns in die MILCHSTRASSE 11.

HOTEL AM MITTELWEGWeihnachtsfeier

Das Motto ist natürlich “Fashion”, wenn es überhaupt ein Motto geben sollte. Mein Mann kocht Marokkanisch (mit Überraschungen) in Gedenken an Yves Saint Laurent, und für mich beginnen jetzt im Halbdunkeln die Geschenkvorbereitungen … Kurz klappt das Türchen zu, um sich dann in ein paar Stunden wieder zu öffnen mit dem “State of Preparation” …

Weihnachtsfeier

09:16 Uhr. Die “Weihnachtsbriefe” sind geschrieben, für jeden auf seinem Tellerchen, 11 an der Zahl. Jeder bekommt seinen liebevollen Senf ab, und ich spare mir am Ende den nächtlichen Abwasch …

Weihnachtsfeier

Weiter geht es zur nächsten Überraschungsstation und das Türchen klappt wieder zu für weitere 1 – 2 Stunden.

Nachlass Angelica Blechschmidt

10:50 Uhr. Nun ist auch der zweite Teil der Weihnachtsüberraschung erledigt. Durch den eisigen Nieselregen bin ich an der Alster entlang geradelt hin zu Secondella, die im Keller noch Buch-Schätze aus dem Nachlass von Angelica Blechschmidt (1940 – 2018), Chefredakteurin der Deutschen Vogue, besitzen. Jeder bekommt heute Abend ein von mir ganz persönlich ausgewähltes Buch, das “Shocking Life of Elsa Schiaparelli” vielleicht für Monique, die Künstlerplakate für Toska, für wen wird wohl der Style-Guide von Wolfgang Joop sein oder die Urteilsfindung à la Winnetou, Kenzo, Vision of Fashion, Cartier …? – Ich werde es in letzter Minute entscheiden, wenn ich den Tisch später decke. Bis dahin seid Ihr wieder dran als meine Kundinnen, auf die die kalligraphierten Weihnachtskugeln warten. Und das Adventskalender-Türchen schließt sich erneut für einige Stunden!

Weihnachtskugeln

19:10 Uhr, der Tisch ist gedeckt, die Gäste trudeln ein. Carmen verteilt der Crémant, aber noch ist das Esszimmer verschlossen. Das Feuer im Kamin prasselt und gleich geht es los.

WeihnachtsfeierWeihnachtsfeier

00:17 Uhr. Was für ein wunderschöner Abend! Mit herzlichem Lachen, schrägen Anekdoten aus den Anfängen von Roma e Toska, einem köstlichen Essen als Hommage an Yves, Geschenken und und und … Eine gelungene Feier, 100% home made.

WeihnachtsfeierWeihnachtsfeierWeihnachtsfeier

… Und nun schließt sich endgültig das Türchen No. 19 und das neue warte schon darauf, morgen früh um 7.30 Uhr eöffnet zu werden. Bonne Nuit an alle, die diesen Tag mitverfolgt und miterlebt haben.