Das Auge muss wandern, so schrieb und erzählte Diana Vreeland, legendäre Chefredakteurin der US Vogue in den 1960er Jahren, immer und immer wieder. Darunter verstehen die meisten wahrscheinlich und berechtigter Weise die Fernreisen, die internationalen Ausstellungen, Erlebnisse von Kultur und Natur, von Fashion und Kunst …

Diana Vreeland

Abb: Dania Vreeland und Andy Warhol, 1973 in Venedig

Aber es kann auch ganz anders sein, wie bei mir heute morgen hier auf Sylt. See-Nebel draußen, trüb. Ich sitze über meinem Computer, habe schon an einem Projekt geschrieben und überlege jetzt, was für Euch kommen könnte. Ein neues Outfit, vielleicht, etwas zum neuen Online Shop, dessen Texte ich endlich verfasst habe und der hoffentlich, hoffentlich in kürze hochgeladen wird? …

Waterscape Seersucker Bluse, Tuch Outfit

WATERSCAPE SEERSUCKER BLUSE, BLAU An diesem Modell haben wir lange gearbeitet, um es zu einem echten „must have“ und „key-piece“ der Kollektion zu machen. Der Ärmel ist in einem rechten Winkel eingesetzt und gibt den Akzent für dieses außergewöhnliche Teil. Ein riesiger Puffarm, der zum Handgelenk runtergezogen oder – noch besser – hochgeshoppt getragen wird. Der Stoff ist aus Seersucker Seide, einem Material, so fließend und weich und gleichzeitig gekräuselt, als würde der Wind über das Meer streichen. Der Print sind die „Waterscapes“, Wasserlandschaften, von denen die Kollektion ihren Namen hat. Bei aller Exzentrik bleibt die Bluse schmal im Rumpf und beinahe zierlich in ihrer Erscheinung. Der Hals ist rund geschnitten mit einem Schlitz und einem kleinen weiß emaillierten Knopf als Verschluss. € 498.

Paul Dresler Esel

Jetzt aber sitze ich hier und stütze etwas müde den Kopf auf die Arme und lasse meinen Blick wandern. Der kleine Elefant von Klaus Dupont, der Hund, die kleine Katze von Paul Dresler, Keramiker der 1920er/30er Jahre, der liebevolle Esel, ein Glas mit anthrazitfarbenen Steinen, eines mit weißen, gesammelt von meinem Mann auf seinen Spaziergängen zwischen der Verkaufskomplimenten an die Damen.

Steine

Was nicht für ein Sammelsurium von Dingen so um einen herum liegt, Heftklammern und Stecknadeln, kleines Tüchlein, der Lippenstift von Toska … Es gibt die aufregende Reise mit den Augen und die stille Fahrt durch das eigene Universum, beide sind ganz wichtig. Ihr könnte es heute ja mal an Euch selbst erleben.

Katze Paul DreslerStillleben

Und dann schweife ich wieder ab und eile voraus in die nächste Woche mit all den Turbulenzen. Montag früh in den Zug, dann die MILCHSTRASSE 11 von oben nach unten umkrempeln, um Platz zu schaffen für die Ausstellung von Ulf Saupe, die am Mittwoch, den 22. Mai (ab 18.00 Uhr) Vernissage feiert. Hier mein Reminder!!!! Es wird heftig und schön mit vielen Eindrücken. Ich bin gespannt, wie die “Waterscapes” als Bilder und als Fashion den Raum und die Wahrnehmung verändern: “The Eye has to Travel”, Ihr seid herzlich eingeladen.

Ulf Saupe