Mit Spannung habe ich den Bericht von Roma aus der Bibliothek in Toulouse erwartetet. Schon vor Tagen erzählte sie mir, dass man dort für sie Ausgaben der Fabeln von Jean de La Fontaine aus verschiedenen Jahrhunderten bereit legen wird. Was für ein schöner Gedanke, zeitentrückt an einem langen Tisch zu sitzen mit den Büchern vor sich, die schon unzählige Menschen über die Epochen in den Händen gehalten haben … Und alles bekommt aus dem Blickwickeln der Mode eine neue Aktualität. Hier nun ihr Artikel:

Bibliothek ToulouseBibliothek Toulouse

Roma Tyszkiewicz: Auf den Spuren von La Fontaine – Bibliothèque du Patrimoine Toulouse

Im Herzen von Toulouse, gleich neben dem Capitol, befindet sich die Bibliothèque du Patrimonie. “Patrimonie” bedeutet “Vermögen” (im Sinne von kulturellerem Reichtum) und dies trifft hier genau zu. Die Bibliothek besitzt ein Archiv, in dem ich unter Aufsicht alte Ausgaben der Fabeln von La Fontaine anschauen kann. Als ich letzte Woche dort war, um die Bücher zu reservieren, habe ich mich als Journalistin für Roma e Toska ausgegeben und wurde göttlich behandelt, als wenn ich einen weltbewegenden Artikel zu La Fontaine schreiben würde. Neben mir sitzt ein Priester und studiert eine sehr alte Bibel. Beeinflusst von dem Ambiente beuge ich mich über die alten Schriften mit seinen Illustrationen.

Roma und die Fabeln

Das erste Buch, welches ich zu mir rüberziehe, ist zwar nicht besonders alt, aber unglaublich spannend. Hier sind verschiedene Künstler aufgeführt, die die Fable de La Fontaine illustriert haben. Unter ihnen findet sich auch Salvador Dali mit seinen Bildern, die ähnlich der Farben der Chagall-Bluse aus der Kollektion sind: Lila, gelb und grau. Und dann der Schatz: In einer dünnen Mappe unter dem Buch finde ich die Zeichnungen und Graphiken aus dem Buch – Die Originale!

Dali Fabeln

Das nächste Buch umfasst “4 Jahrhunderte der Illustration zu den Fabeln von La Fontaine”. Es handelt von der Kunstgeschichte der Illustrationen an dem Beispiel von La Fontaine. Man versteht, wie die verschiedenen Epochen die Fabel unterschiedlich interpretierten. Andere Akzente, andere Farben, andere Formen. Ich komme zu dem Schluss, dass die Illustration unverzichtbar zu der Fabel gehört. Sie entwickelt eine eigene Vision, und so lese ich die Fabel immer anders, je nachdem was für ein Bild ihr gegenüber liegt.

Fabeln de la FontaineFabeln de la Fontaine

Die Illustrationen von Chagall besitzen beispielsweise eine melancholische und tragische Poesie in ihrer Darstellung der Fabel. Am Ende finde ich sogar stark politisierende Werke, wie die Karikatur Le Loup et L’agneau (Der Wolf und das Lamm) von Jean-Yves Mass, in dem der Wolf einen Hitler-Kopf hat und auf dem Lamm „Pologne“ (Polen) steht.

Fabeln de la FontaineFabeln Jean de la Fontaine

Man legt mir weitere Bücher vor, Ausgaben der Fabeln aus dem 18. und 19. Jahrhundert. In einem Buch von 1708 finde ich die Fabel „Philomèle et Progné“ wieder, welche die Geschichte meiner Bluse ist, die ich heute trage. Wenn wir wieder einen Vergleich zwischen Illustration und Text machen wollen, ist bestimmt die von Chagall eine der schönsten. Er greift wundervoll die Tragik und den Horror dieser sehr traurigen und düsteren Fabel wieder auf. Ich sehe in dieser Bluse das magische Zusammenspiel zwischen Literatur, Kunst und Mode. Meine momentane absolute Lieblingsbluse, vor allem jetzt nach meinem kleinen Ausflug in die Kunstgeschichte der Illustration.

Roma

Abb:: Roma im Herbst 2018 in den Gärten von Marqueyssac in der Dordogne. Sie trägt – natürlich – ihre Lieblingsbluse “Philomele und Progne”, eine Fabel von Jean de La Fontaine illustriert von Chagall.

ROMA&TOSCACOLLAGEPROPOSTA

Interessanter Weise habe ich für das Edition-Thema drei verschiedene Illustrationen gewählt, ganz so wie es Roma in ihrem Artikel beschreibt: Jeder Künstler entwirft eine andere Welt zu den Texten. Wir warten jetzt noch gespannt auf die Blusen mit den Radierungen von Gustav Doré (19. Jahrhundert) und mit den Auszügen aus Kinderbüchern (Anfang 20. Jahrhundert), um so die Kollektion abzuschließen.

LA VOLPE E IL LUPO3

Wie bekommen wir nun den Bogen zu unserem täglichen Online-Shop-Clearance für Euch BlogleserInnen? Es sollte ein Accessoire sein, das überall zu passt, so ein Teil wie der Gürtel aus Kuh-Fell in orange, türkis oder lila-pink. Größen 75, 80, 85, 90, 95. Statt € 198,00 jetzt für € 120,00 + € 10,00 Versand.

Fellgürtel