Manchmal taucht beim Aufräumen, ganz versteckt zwischen anderen Teilen, ein Modell aus einer früheren Kollektion auf. Überraschend. So fand ich gestern im Lager die Satin Bluse mit dem Wasserfall-Motiv von Hokusai (1760 – 1849) aus der Edition: East meets West. Wann war das noch? Sommer 2016! Was ist nicht alles passiert dazwischen. Die Welt ist eine andere, aber die Bluse (ich trage meine) ist so frisch und präsent wie eh und je.

Der Schnitt unterscheidet sich von den sonstigen Basic-Blusen mit dem kleinen Schalkragen und einer großzügigen Weite, passend zu dem asiatischen Thema und dem fließenden Stoff.

Es ist die gänzende Oberfläche des Satins, die die blauen und gelb-grünen Töne erst richtig zum Strahlen bringen, eine Transformation von Kunst zu Mode, von Holzschnitt zu Seide. Die Knöpfe sind aus Marcassa Muschel, emailliert.

Hokusai, Der Amida-Wasserfall im Hinterland der Kiso-Landstrasse. Iitsu-Periode.

Und so sitze und liege ich wieder am Meer, beschütze eine ängstliche Schwimmerin, plaudere mit einer eifrigen Blogleserin. “Was wird es denn heute zu lesen geben”, fragt sie. “Es dreht sich um ein sehr besonderes Fundstück mit einer eigenen Geschichte”, antworte ich.

Beides zusammen, Bluse und Chiffon-Tuch, gibt es als One-and-Only zum Sonderpreis von € 499 inkl. Versand (gespart habt Ihr € 200).  Größe XS/S.