Von “untergetaucht” kann keineswegs die Rede sein. Hier in Hamburg läuft alles auf Hochtouren, denn es gibt ein neues zukünftiges “Zuhause” für das Atelier und für Roma e Toska: die POOLSTRASSE 30 in Hamburg-Neustadt. Während Corona das Leben mal wieder auf Null runtersetzt, drehen wir auf Hundert und packen und räumen.

Morgen ist Umzug Teil eins, nach Ostern kommt der Rest, der für ein Jahr eingelagert war. Und dann entsteht etwas ganz Neues, was es zuvor für Roma e Toska noch nicht gab: eine “Schatulle” mit großen Fenstern in einem denkmalgeschützten Gebäude aus der Jahrhundertwende, mit einem ungewöhnlichen Raum, der sich in die Tiefe aufklappt, einem Untergeschoss für das Lager, einem Hinterhof mit Pflanzentöpfen und Bänken …

In den nächsten Wochen werde ich versuchen, daraus eine “Puppenstube” zu machen, eine Studio-Gallery für Fashion, Art, Interieur. Es wird ein “bewohnter” Concept Store, in dem gearbeitet und entworfen wird, und gleichzeitig ist die aktuelle Kollektion zu sehen (und zu kaufen). Mehr darüber in den nächsten Tagen und Wochen und auch zu “tyszkiewicz.holthoff” mit hochinteressanten Künstlern.

Wir sind dann kurz mal weg und wieder da.