Follow the Journey

Zwanzig Jahre Jubiläum

14.DEZEMBER. EINE WETTE

Schwer ist sie, die Box mit all den Fotos aus 2009/10: “Around the World in Eighty Days”. Ich war damals unterwegs in meiner Phantasie, auf den Spuren von Jules Verne, mit Phileas Fogg und seinem Diener Passepartout. Es gab Stoffe bedruckt mit Weltkarten, “Around the World” war in glitzernden Buchstaben auf Tüll genäht, dazu schottischer …

13. DEZEMBER. DAS NETZWERK

Es ist Montag, der 13. Dezember. Beinahe reflexartig habe ich aus meiner Schaltstelle Sylt das Netzwerk begrüßt, meine Freundinnen, die Verbündeten runderum, ein wenig verstreut über die nähere und fernere Welt. Was wäre ich ohne sie, und somit landet ein Zettelchen mit dem Stichwort “Netzwerk” sorgsam eingerollt und verschnürt im Adventskalender hinter der Tür Nummer …

11. DEZEMBER. TANNENBAUMKUGELN

Die wichtigste Nachricht zuerst: Am Sonntag, den 4. Advent, beschreibt die Künstlerin, Kaligraphin und Vielreisende Jeannine Platz bei uns in der Poolstrasse 30 in Hamburg nach Euren Wünschen die Tannenbaumkugeln (12 – 15 Uhr). Am liebsten gleich einen Spickzettel anfertigen mit Liebesbotschaften, tiefschürfenden Zitaten, Auszügen aus der Bibel oder Nachrichten von Sternschnuppen bis Himmelsgestirnen. Jeannine …

10. DEZEMBER. THE MURPHY LAW

Keine Sorge, es wird ein amüsanter Beitrag, denn in der Rückschau ist beinahe alles, was schief ging in meinem Roma e Toska Leben, zum Todlachen und endete … irgendwie dann doch glücklich, zumindest, wenn man es mit den Augen der notorischen Optimistin sieht. Es gilt das Murphy Law: Anything that can go wrong will go …

9. DEZEMBER. OLD BOOKS / NEW BOOKS

Bücher verfolgen einen das ganze Leben. Bei einigen wissen wir noch, wo wir es kauften, wann und in welcher Situation wir darin lasen. Andere ließen wir einfach im Strandkorb liegen. Roma riß früher die gelesenen Seiten raus, sie hätte sie nun im Kopf, wie sie meinte. Ich zerteilte mit dem Küchenmesser “Die Brüder Karamasow” von …

8. DEZEMBER. DIE FREIHEIT AUF DEN BARRIKADEN

Es geht um die Französische Revolution, das Bild von Delacroix “Die Freiheit auf den Barrikaden”. Wir sind im ausgehenden 18. Jahrhundert und bei meiner ersten Kollektion, die vollständig einem Thema gewidmet ist: 2003/04. Nur als ich eben den Titel schrieb, da wurde ich zögerlich, kann er missverstanden werden? Gerade wird die Freiheit samt Barrikaden missbraucht …

5. DEZEMBER. MÄNNERSACHE

Hinter diesem Türchen No. 5 steckt der Zauberschlüssel für die Männer. Das Stichwort dazu heißt “Überraschung”. Jedoch muss man differenzieren, denn nicht jede Überraschung ist eine gute. Sie will wohl überlegt sein, genau ins Wünsche-Herz von uns Frauen treffen. Ich helfe gern als Sprachrohr des eigenen Geschlechtes mit Tipps und Vorschlägen. Und damit es noch …

3. DEZEMBER. DIE EISBÄREN

Jede Kollektion ist eine Herausforderung für mich, aufregend und intensiv. Mitten im Design-Prozess spreche ich sogar davon, dass die aktuelle Saison auf jeden Fall die schönste und beste wird. Das ist falsch, alle sind im Rückblick einzigartig. Aber es gibt die Ausnahmen, die “Primus inter Pares”, die zu Wendepunkten in meinem Denken und Handeln wurden. …

2. Dezember. Das Skizzenbuch

Eine der am häufigsten gestellten Fragen während der zwanzig Jahre Roma e Toska: Wann denken Sie sich das alles aus? Ach, erwidere ich dann, ich sitze auf meinem Schloss, niemand stört mich, und dann beginne ich zu träumen und zu zeichnen. Beides gelogen, ein Schloss gibt es nicht (mehr), zeichnen konnte ich noch nie. Und …

1. DEZEMBER. FÜR PÜPPCHEN

Es ist der erste Dezember und ich beginne, wie all die Jahre zuvor, mit meinem “Aventskalender”. Diesmal ist er dem Jubiläum von zwanzig Jahre Roma e Toska gewidmet. Aber keine Angst, es geht nicht darum, die unzähligen Geschichten von damals noch einmal zu erzählen. Im Gegenteil, ich versuche ihnen eine Drehung zu geben, damit sie …