Die erste Meldung an alle, die schon nervös sind, warum zwei Tage lang kein Blogbeitrag geschrieben wurde: I am o.k.! Es gab einfach so viel zu erledigen, so viele Ablenkungen und ein durchgetakteter Tag gestern in Hamburg mit Sonne und Wolken, Begegnungen, Planung für die Zukunft und viel kreativer Arbeit.

Die neuen “Nebendarsteller” sind soeben eingetroffen, unsere kleinsten “Storyteller”, die Knöpfe für die Ernst Haeckel Edition mit den Medusen und Radsolarien (Einzellern).

Sie besitzen einen besonderen frechen Retro-Charme, als hätten sie schon ein Leben davor geführt, vielleicht in den 1950er Jahren. Und genauso ist es, denn sie bestehen aus recycelten Knöpfen, der neue Trend der Nachhaltigkeit, der auch die exklusiven Hersteller der Couture endlich erreicht hat.

Diese kleinen Horn-Knöpfe mit ihrer eigenen Vergangenheit werden in den nächsten Wochen und Monaten ihre Geschichten erzählen auf Seidenblusen mit Medusen und Einzellern, auf exklusiven Bouclés und Jacquards aus Frankreich und Tüllen aus Italien. Sie sind es, die die Ernst Haeckel Kollektion erst zu dem machen, was ich in meinem Kopf zu Beginn des Jahres entworfen habe. Ungeduldig erwarten wir die dazugehörigen Stoffe und dann kann es losgehen. Die Saisonen sind schon lange aufgelöst.