Die Gedanken beginnen sich um ein Thema zu kreisen, es zu verdichten und plötzlich blitzt die Idee zu einer Kollektion auf. Für das Frühjahr / Sommer ist es “East meets West”. Diffus beginnt es mit der Recherche, Bücher stapeln sich: Hiroshige, Hokusai – die großen japanischen Künstler des 17. und 18. Jahrhunderts. Ukiyo-e Bilder heißen ihre farbigen Holzschnitte von einer Welt, die fließt, von einer Idee, in der der Augenblick des Lebens sich ganz der Schönheit des Mondes, des Schnees oder den Blättern des Kirschbaumes widmen darf. (siehe auch BIRD Bluse) Die aktuelle deutsche Achitectural Digest widmet diesen Künstlern einen Artikel. Der neue Kreativ-Chef von Gucci, Alessandro Michele, spricht für seine Kollektion-Rezeptur von ein wenig Japan und ein wenig Hippie … Sind wir Trend?

Japanisches Inspiration

The new collection always starts with a research until the final theme is defined. For spring/summer 2016 it is “East meets West” with motifs and inspirations of the woodcuttings of Hiroshima and Hokusai the great Japanese artists of the 17th/18th century. “Ukiyo-e” is the name of these artworks and a world in a flow that allows the moment of live to focus on the beauty of the moon, of the snow and the colors of the leaves of a cherry tree. The actual Architectural Digest (Germany) presents an article about these artists. The new creative director of Gucci, Alessandro Michele speaks at the same time of his collection “recipe” about a little bit of Japan and a little bit of Hippie. – Are we trend? 

Japanische Inspiration 2