Meine Tochter Roma (24) und ich haben uns gestern ganz spontan zu einer Fortsetzung unserer Vortragsreihe “Töchter erklären Müttern die Welt” entschlossen. Diesmal geht es um Ludwig Wittgenstein (1889 – 1951), einem der größten Philosophen des 20. Jahrhunderts. “Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt”, was für faszinierender Satz, den er in einer seiner über 20.000 philosophischen Schriften formulierte, die heute zum Weltdokumenten-Erbe gehören.

Sprache funktioniert in Bildern, nur haben wir alle unsere eigenen Bilder, da wir verschiedene Erfahrungen gemacht haben. Wie bekomme ich also meine Bilder mit den Mitteln der Sprache in die Köpfe meiner Mitmenschen, mache sie zu ihren Bildern? Ein Vorgang, der mich jeden Tag beschäftigt, besonders im Moment, da wir uns im Team mit den neuen Modellen der kommenden Kollektion beschäftigen.

Vortrag und Diskussion kommen gerade recht: Sonntag, den 27. Januar, 16.00 Uhr in der MILCHSTRASSE 11 mit Snacks, Drinks und Feuer im Kamin. Eintritt € 10,00. Freuen wir uns auf einen spannenden Nachmittag.